DIESES MONAT IM KULTURKINO MILLINO
------------------------------------------------------------------------------
Vorhang auf für Cyrano – Edmond

Paris 1897: Der 29-jährige Bühnenautor Edmond Rostand – ein potentielles Genie – ist leider noch ohne Erfolg. Darunter leidet seine Inspiration und die Familienkasse. Da wird ihm von der berühmten Schauspielerin Sarah Bernhard der große Komödiant Constant Coquelin vorgestellt. Dieser will, dass Rostand eine Komödie schreibt – mit ihm in der Hauptrolle. Der Haken ist nur: die Premiere soll in 3 Wochen sein und Rostand hat noch keine Zeile geschrieben. Während Rostand seinem Freund Leonidas hilft, Liebesbriefe an dessen Freundin Jeanne zu schreiben, küsst ihn die Muse und „Cyrano de Bergerac“ entsteht…..Alexis Michalik, selber Schauspieler und Theaterregisseur, erzählt die fiktive Entstehungsgeschichte des Bühnenklassikers als Liebeserklärung an das Theater und die Belle Epoque atemlos, bezaubernd und amüsant. Das Publikum war endlich begeistert. Applaus!

 >> Trailer und detaillierte Filminfo

------------------------------------------------------------------------------
Van Gogh – an der Schwelle zur Ewigkeit / At Eternity´s Gate

Um den Zwängen des Lebens von Paris zu entkommen, hat sich Vincent van Gogh in die Dörfer von Arles und Auvers-sur-Oise zurückgezogen, wo man ihn teils liebevoll, teils brutal behandelt. Er ist 35 Jahre alt, hat hunderte Gemälde angefertigt, doch keines verkauft. Nur das Geld seines Bruders Theo, einem Kunsthändler, hält Vincent über Wasser und ermöglicht ihm zu leben, wie er möchte. Der Maler und Regisseur Julian Schnabel hat einen Film über Vincent van Gogh gemacht, der tief in die Persönlichkeit van Goghs eintaucht. Er vermittelt eine einzigartige Sicht auf ein Künstlerleben, indem er den kreativen Schaffensakt eines Malers auf intime und tiefgreifende Weise nachbildet und nachempfindet. Wenn William Dafoe auf der Leinwand verzweifelt versucht, die Schönheit der Natur einzufangen, dann spielt er nicht van Gogh, dann ist er es.

 >> Trailer und detaillierte Filminfo
------------------------------------------------------------------------------
Asche ist reines Weiß / Jiang hu er nü

Qiao kommt aus einfachen Verhältnissen, doch sie liebt Bin, einen einflussreichen lokalen Gangster. Ihre Liebe zu ihm ist bedingungslos und gleichzeitig genießt sie den Respekt und die Vorteile, die der Frau eines Bandenführers zu Teil werden. Eines Tages werden sie von einer rivalisierenden Gruppe angegriffen. Da greift Qiao zur Waffe. Sie rettet Bin damit das Leben und wird verurteilt. 5 Jahre verbringt sie im Gefängnis, ohne seinen Namen zu verraten. Nach ihrer Entlassung sucht sie ihn, denn ihre Liebe und Loyalität sind ungebrochen. Doch Bin bleibt verschwunden und das Land, das Qiao auf der Suche durchquert, ist kaum wieder zu erkennen….Der Film ist nicht nur ein melancholisches Liebesdrama im Gangstermilieu, sondern auch ein höchst scharfsinniges Gesellschaftsportrait, das den Umbruch von der chinesischen Tradition zur Moderne eindrucksvoll dokumentiert.

 >> Trailer und detaillierte Filminfo
------------------------------------------------------------------------------
Gehört, gesehen – Ein Radiofilm

Die Kulturradiosendung Ö1 gehört zu den außergewöhnlichsten Radiosendern der Welt. Tag für Tag bereiten die RadiomacherInnen aktuelle Ereignisse, langfristige Entwicklungen und künstlerische Produktionen unterschiedlichsten Maßstabs auf. Über 2 Jahre hinweg recherchierten die beiden Filmemacher hinter den Kulissen und bekamen Zugang zu sensiblen Diskussionen und Entscheidungen. Sie durchstreiften die Abteilungen des Senders mit einer Montage, die das Akustische stimmig ins Räumliche, auf Gesichter überträgt. So haben wir endlich ein Gesicht zu unserer Lieblingsstimme und vielen anderen. Der Film huldigt auch der Langsamkeit des Nachdenkens und dem Qualitätsjournalismus.  Es erschließt sich uns ein Plädoyer für den Wert von öffentlich, rechtlichem Rundfunk. Zugleich ist es auch ein kluger, witziger, sinnlicher Film, der nicht nur Fans von Ö1 unterhalten wird – hinreißend und kurzweilig!

 >> Trailer und detaillierte Filminfo
------------------------------------------------------------------------------

SPIELPLAN Juni 2019


Sa01.Jun


20:15 Vorhang auf für Cyrano-Edmond
So
02.Jun

19:30 Vorhang auf für Cyrano-Edmond

Mo
03.Jun

SPIELFREI
Di
04.Jun

19:30 Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit


Mi05.Jun

19:30 Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

Do
06.Jun

19:30 Vorhang auf für Cyrano-Edmond OmU


Fr07.Jun


20:15 Asche ist reines Weiß
Sa
08.Jun


20:15 Asche ist reines Weiß
So
09.Jun

19:30 Asche ist reines Weiß


Mo10.Jun

SPIELFREI

Di
11.Jun

19:30 Vorhang auf für Cyrano-Edmond

Mi12.Jun

19:30 Vorhang auf für Cyrano-Edmond

Do13.Jun

19:30 Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit / At Eternity's Gate OmU

Fr
14.Jun


20:15 Vorhang auf für Cyrano-Edmond
Sa
15.Jun


20:15 Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit
So
16.Jun

19:30 Gehört, gesehen - ein Radiofilm


Mo
17.Jun

SPIELFREI

Di
18.Jun

19:30 Asche ist reines Weiß

Mi
19.Jun

19:30 Asche ist reines Weiß

Do
20.Jun

19:30 Gehört, gesehen - ein Radiofilm

Fr
21.Jun


20:15 Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit
Sa
22.Jun


20:15 Gehört, gesehen - ein Radiofilm
So
23.Jun

19:30 Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

Mo24.Jun

SPIELFREI

Di25.Jun

19:30 Gehört, gesehen - ein Radiofilm

Mi
26.Jun

19:30 Vorhang auf für Cyrano-Edmond

Do
27.Jun

19:30 Asche ist reines Weiß / Jiang hu er nü OmU (mandarin / chines. oder Dt. nach Abstimmung)


Fr
28.Jun


20:15 Asche ist reines Weiß
Sa
29.Jun


20:15 Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit
So
30.Jun

19:30 Vorhang auf für Cyrano-Edmond